termine/news

05. Februar 2018

Nächstes Treffen
im Rathaus, 19:30 Uhr

24. Januar 2018

"Noch besser leben ohne Plastik",   Vortrag
Altdorf bei Nürnberg, Raiffeisenbanksaal 
18:30 Uhr

Agenda 21 Kino Film

Nürnberg
Casablanca, 11:30 Uhr
Sonntag, 25. Februar
"Racing Extinction - Das Ende der Artenvielfalt?"
casablanca-agenda21kino

20. Januar 2018

DEMO Berlin Hbf  11 Uhr
Wir haben es satt
Der Agrarindustrie die Stirn bieten!

18. März 2018

Fahrrad-Flohmarkt 14 Uhr
Schwarzenbruck, Plärrer

Alle Terminangaben ohne Gewähr

wichtige info

Nachfolger des Dokumentarfilms
"Die 4. Revolution":Power_to_Change!

unser Appell

unser Appell

Klimaclub Hersbruck:
Gutes Klima selber machen!
Klimaclub

Energieeinspar-
Förderprogramm der Gemeinde wird neu aufgelegt. Zu den
Förderbedingungen...

Besucher:

update: 14.01.2017

Agenda21 empfiehlt:

Vortrag: "Noch besser leben ohne Plastik"  

24. Januar 2018  18:30 Uhr              Eintritt frei
Raiffeisenbanksaal, Altdorf bei Nürnberg, Unterer Markt 10

 genauere Info:  www.besser-leben-ohne-plastik.de.


Agenda21 unterstützt die Kundgebung in Berlin:

banner


Denn die Agenda21 möchte

1. Gesundes Essen für Alle: Unternehmen wie Bayer und Monsanto wollen Macht vom Acker bis zum Teller. Die Konsequenz: Lebensmittelskandale wie Fibronil belastete Eier, Glyphosat und Antibiotikaresistenzen, Verlust der Artenvielfalt und verschmutztes Trinkwasser, Gentechnik und Patente auf Pflanzen und Tiere.
Doch wir wollen gesundes Essen von Bäuerinnen und BAuern für alle! für eine Ernährungspolotik, die auf regionale und nachhaltige Lebensmittel setzt statt auf industrielle Massenprodukte!

2. Eine artgerechte Tierhaltung: in Megaställen und Schlachthöfen, wo Arbeitsrechte oftmals mit Füßen getreten werden, trimmt die Fleischindustrie die Tiere immer weiter auf Profit. Doch Schweine, Hühner und Kühe brauchen Stoh, Auslauf und Weideland. Das "immer größer und intensiver" in der Landwirtschaft treibt Bauernhöfe in den Ruin. Seit 2005 hat jeder dritte landwirtschaftliche Betrieb in Deutschland dicht gemacht.
Schluss mit den Subventionen an die Agrarindustrie! Die Bundesregierung muss den Umbau hin zu artgerechter Tierhaltung wirksam fördern!

3. Die globale Agrarwende: aggressive Exportstrategien und eine verfehlte Agrarpolitik ruinieren Bäuerinnen und Bauern auf der ganzen Welt. Mit Kampfpreisen und Landraub ziehen große Konzerne den Bauernhöfen im globalen Süden und in Europa den Boden unter den Füßen weg. Statt Konzerninteressen mit Freihandelsabkommen abzusichern, brauchen wir weltweit sicheren Zugang zu Land, Wasser, Saatgut und Nahrung. Auch kleine und mittlere Betriebe, die Tiere gut halten und Klima und Umwelt schützen, müssen von ihren Produkten leben können - überall!
Deswegen: Schluss mit Dumping-Exporten! Für globale Bauernrechte und eine weltweite Agrarwende!

Weitere Infomationen und Tipps für die Anreise zur Demo in Berlin am Samstag, den 20. Januar 2018 finden Sie unter www.wir-haben-es-satt.de. Kommen Sie mit!

Dr. Dieter Schiel



Im Dorf der erneuerbaren Energien

NEF FeldheimDas zukunftsbestimmende Thema „Erneuerbare Energien“ ist ein Kernanliegen der Agenda21-Bewegung, deshalb war Deutschlands einziges energieautarkes Dorf prädestiniert für die jährlich stattfindende Info-Fahrt unserer 16-köpfigen Agenda21-Gruppe.

weiterlesen

Übrigens - wer sich für das Thema interessiert, ist ganz herzlich eingeladen unserer Agenda21-Gruppe einen Besuch abzustatten.
Wir treffen uns jeden ersten Montag im Monat in der Rathaus-Kantine Schwarzenbruck um 19:30 Uhr.
Es lohnt sich, denn nächstes Jahr gibt es sicher wieder einen interessanten Agenda-Ausflug!