termine/news

7. Oktober 2019

Nächstes Agenda-Treffen
im Rathaus, 19:30 Uhr

Alle Terminangaben ohne Gewähr

wichtige info

KlimaclubGutes-Klima-
selber-machen

Energieeinspar-
Förderprogramm der Gemeinde wird neu aufgelegt. zu den
Förderbedingungen...

Besucher:

update: 25.07.2019

sehnsuchtUrlaub - die schönste Zeit im Jahr

Endlich mal raus aus dem Alltag! Tapetenwechsel. Aber es sollte schon etwas Besonderes sein. Geht das auch nachhaltig? Wir haben recherchiert. Ja, es geht. Sogar ganz gut! Hier ein paar Ideen:

  • radreiseEine Radreise ist eine tolle Möglichkeit, auch längere Strecken zurückzulegen, dabei Land und Leute, Badeseen und Biergärten zu erkunden.
    Je nach Radreisetyp ist man sportlich oder gemütlich, mit der Familie, zu zweit oder in der Gruppe, geführt oder auf eigene Faust unterwegs.

    Der Allgemeine deutsche Fahrradclub liefert hier sehr gute Tipps auf seiner Seite https://www.adfc-radtourismus.de/ zu Radtouren in Deutschland und Übernachtungsmöglichkeiten im Bed & Bike-Verzeichnis https://www.bettundbike.de/ oder als App für’s Handy. 
    Coole Sache! Einfach mal losfahren! Deutschland ist so schön!

  • wandernwander Wandern ist wieder in!
    Gleich vor der Haustür geht’s los mit der kostenlosen Wanderkarte des Nürnberger Land, die in der Gemeinde in den Flyerständern erhältlich ist.
    Hier sind Wandertouren von leicht bis anspruchsvoll beschrieben und die wichtigsten Wegpunkte. Die Freizeitkarte gleich daneben ergänzt die Touren um Tipps für Kinder und Kulturbegeisterte im Nürnberger Land.

    Wer mit Gleichgesinnten etwas unternehmen möchte, aber die Tour nicht selbst ausarbeiten will: Die Busunternehmen in der Region bieten immer wieder Wanderreisen im In- und Ausland, bei denen man viele nette Leute kennenlernt.

    vgnUnser VGN hat eine Vielzahl von Tipps und Wandervorschlägen, die sich einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln ansteuern lassen. Die Seite https://www.vgn.de/freizeit/ hilft weiter. Die Tipps gibt es zum Herunterladen oder im Kundenbüro in der Königstorpassage im U-Bahnverteilergeschoss beim Hauptbahnhof.
  • Eine Busreise! Ja, doch!
    Klimaschonend wie die Bahn, zusammen mit Gleichgesinnten Kunst und Kultur, bei einer Rundreise zum Beispiel ein ganzes Land kennenzulernen.
    bier Ich persönlich war zuerst skeptisch, aber es ist wirklich eine kostengünstige Methode mit viel Spaß, viel Abwechslung, viel Erleben. Es empfiehlt sich dabei, die Übernachtungs- hotels nachzugoogeln bezüglich Lage und Qualität. Hier gibt es bei Busunternehmen große Unterschiede.

    Ich jedenfalls habe es immer genossen, im Urlaub nicht selbst fahren zu müssen und ganz entspannt die vielen Eindrücke in mich aufnehmen zu können. Dadurch, dass man immer freie Zeit hat, kann man am Zielort viel auf eigene Faust erleben oder es sich im Café gut gehen lassen.

  • Anlegen, da, wo es mir gefällt: Wir mieten ein Hausboot!
    Für den, der richtig abschalten möchte: Nach einer Einweisung in das Boot geht es gemächlich auf der Wasserstraße in der Natur los. Kein Bootsführerschein erforderlich. Kleinere Anbieter in Deutschland sind z.B.  Floßurlaub Brandenburg, Yachtcharter Schulz, Riverlodge oder BunBo , größere sind (auch Irland und Frankreich ) Leboat, Locaboat oder Kuhnle Tours (einfach googeln).
    Tiefenentspannt dahinschippern.


Erlebnis-Urlaub? Dazu muss man nicht um die halbe Welt fliegen!
Das Projekt Katzensprung https://www.katzensprung-deutschland.de/ hat eine Menge ungewöhnlicher Urlaubstipps für Familien, Kinder, usw. gesammelt. Ob Übernachten im Zirkuswagen, im Baumhaus oder im Schlaffass, Reiturlaub in der Rhön, mit dem Esel durch die Uckermark, es gibt hier einfach alles. Auf der interaktiven Karte kann man sich alle Erlebnisse in Deutschland ansehen. Macht neugierig, oder?

urlaub

Natürlich gibt es noch viel, viel mehr! Man muss ja nicht immer fliegen.

Die Agenda wünscht einen entspannten Urlaub! 

Kommen Sie gesund und gestärkt wieder! Bis bald!



Stefan Peipp